Wohnideen und Pflegetipps für Samtsofas

Wohnideen und Pflegetipps für Samtsofas

Einige kennen Sofas und Sessel mit Samtbezug noch aus den Wohnungen ihrer Großeltern. Doch seit einiger Zeit kehren Samtsofas in die Wohnzimmer zurück. In angesagten Trendfarben wie kräftigem Blau, dunklem Grün oder elegantem Grau sorgen sie für eine optimale Mischung aus gemütlicher Wärme und luxuriösem Ambiente. Andererseits gilt der seidig glänzende Samt als recht empfindlich.

Anzeige

Wohnideen und Pflegetipps für Samtsofas

Aber was genau ist Samt eigentlich? Wie alltagstauglich sind Sitzmöbel mit Samtbezug? Wie wollen sie gepflegt werden? Und wie lassen sie sich kombinieren?

Wir nennen Wohnideen und geben Pflegetipps für Samtsofas!:

Was ist Samt?

Samt- oder Velours-Stoffe bestehen aus einem sogenannten Polgewebe. Als Pole werden die Gewebeschlaufen bezeichnet, die etwas nach oben ragen und im Zuge der Stoffherstellung aufgeschnitten werden. Die Stoffe werden aus Baumwolle, Seide oder synthetischen Fasern gefertigt.

Das Ausgangsmaterial bestimmt darüber, welche Eigenschaften die Stoffe haben und ob sie sehr robust oder doch ziemlich pflegeintensiv sind.

Für Möbelstoffe kommen in erster Linie synthetische Fasern mit einem kurzen Flor zum Einsatz, die dicht gewebt sind. Aus diesem Grund ist die Pflege eines Samtsofas kaum mit der Pflege von anderen Wohntextilien oder Kleidung aus Samt zu vergleichen.

Generell gilt, dass es ein Polgewebe wegen seiner senkrecht eingebundenen Polfäden nicht so schnell durchgescheuert ist wie ein Flachgewebe. Allerdings können Druck, Wärme oder Feuchtigkeit im Laufe der Zeit Druckstellen hinterlassen.

Ob ein Sofa mit Samt, Velours oder Plüsch bezogen ist, richtet sich nach der Polhöhe. Bei einer Polhöhe bis zwei Millimeter handelt es sich um Samt, bei einer Polhöhe zwischen zwei und vier Millimetern ist es Velours.

Sind die Pole höher als vier Millimeter, wird von Plüsch gesprochen. Und insgesamt sind Samtsofas deutlich robuster als vermutet.

Wie lassen sich Samtsofas kombinieren?

Samt passt zu sehr vielen Einrichtungsstilen. Der weiche Stoff mit dem seidig schimmernden Glanz  bringt eine gemütliche, behagliche und leicht glamouröse Note in den Raum.

Anders als früher, als Samtsofas oft in dunklen, schweren Farben oder mit opulenten Mustern daherkamen, wirken moderne Samtsofas leichter und verspielter.

In einem Raum, der ansonsten sehr hell und schlicht gestaltet ist, wird ein Samtsofa in kräftigem Grün, warmem Petrol oder leuchtendem Pink zum gemütlichen Mittelpunkt, der die Blicke auf sich zieht und zum Kuscheln einlädt.

Geradlinige schwarze Möbel, ein dunkler Fußboden und moderne Kunst oder großformatige Fotografien an weißen Wänden verbinden sich mit Samtsofas in Pflaume, Violett, Ocker oder Dunkelblau zu einem zeitlosen Gesamtbild.

Auch starke Kontraste oder lebhafte Farbkombinationen können sehr harmonisch wirken. Sitzmöbel aus zum Beispiel knallrotem Samt sollten dann aber farblich ein zentrales Element von einem Gemälde oder von Accessoires aufgreifen, damit optisch eine Einheit entsteht.

In einer dezent, geradlinig und puristisch gestalteten Umgebung kann ein Samtsofa mit runden Formen für die notwendige Wohnlichkeit sorgen. Andersherum kann ein schlichtes Samtsofa mit klaren Kanten vor einer auffällig gemusterten Tapete oder einer recht wild zusammengewürfelten Einrichtung die nötige Ruhe in den Raum bringen.

Ein Klassiker ist die Verbindung aus Kachelofen und Samtsofa. Damit kein zu herrschaftlich-altbackener Eindruck entsteht, sollten die Sitzmöbel aber in einer modernen Form oder einer frischen Farbe gewählt werden.

Ein Sofa mit einem Samtbezug im Vintage-Look hingegen kann zu einem gekonnten Stilbruch in einer sehr modernen Einrichtung führen und ihr die strenge Kühle nehmen.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Mit den Elementen bauen und wohnen: Feuer

Tipp:

Ist das vorhandene, geliebte Sofa nicht mehr ganz so ansehnlich, kann ein Polsterer oder Raumausstatter das Möbelstück mit Samt neu beziehen. Und wer sich ein Samtsofa wünscht, aber nur ein begrenztes Budget hat, kann sich nach einem Bezug umschauen.

Viele Möbelgeschäfte und Einrichtungshäuser haben Bezüge aus Samt im Angebot, die auf Sofas in gängigen Formen passen.

Wie sollten Samtsofas gereinigt und gepflegt werden?

Samtsofas sollten regelmäßig mit dem Staubsauger und einer weichen Polsterdüse abgesaugt werden. Auf diese Weise werden Staub, Krümel und andere Partikel entfernt. Gleichzeitig richten sich die Pole wieder auf und der Stoff behält seinen seidigen Schimmer.

Auch eine weiche Kleiderbürste eignet sich gut, um Staub und trockene Verschmutzungen zu beseitigen.

Dafür den Stoff in Strichrichtung ausbürsten. Zusätzlich dazu sollte die Oberfläche von Samtsofas gelegentlich mit einem feuchten Fensterleder abgerieben werden. Auch hier in Strichrichtung arbeiten.

Ein Fleck sollte möglichst sofort entfernt werden. Denn auf Samt lassen oft nur frische Verschmutzungen rückstandslos beseitigen. Einen feuchten Fleck am besten mit einem saugfähigen Tuch oder Papier abtupfen.

Sollten Rückstände verbleiben, können sie mit wenig verdünntem Polster- oder Teppichshampoo behandelt werden. Dabei das Reinigungsmittel aber nie direkt auf den Samt auftragen, sondern es auf ein weißes Tuch geben.

So lassen sich weitere Verfärbungen vermeiden. Mit dem Tuch den Fleck von den Rändern zur Mitte hin bearbeiten. Reste des Reinigungsmittels zum Schluss mit einem feuchten Tuch abtupfen.

Grundsätzlich sollte eine Oberfläche aus Samt nie stark gerieben oder kräftig abgerubbelt werden. Zudem sollten nur weiche Bürsten zum Einsatz kommen. Andernfalls könnten die Pole Schaden nehmen.

Übrigens:

Bei vielen Flecken kann ein simpler Klebestreifen helfen. Dafür das Klebeband auf die Verschmutzung drücken und vorsichtig wieder abziehen. Den Vorgang sooft wiederholen, bis vom Fleck nichts mehr zu sehen ist.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Anzeige

Thema: Wohnideen und Pflegetipps für Samtsofas

Autoren Profil:
FB/Twitter

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Ferya Gülcan, Künstlername "Feryal" Kunstmalerin, Mitinhaberin Koozal Galerie & Möbel und Fotografin, Norbert Sachmann, Galerist, Christian Gülcan Mitinhaber Koozal Galerie & Möbel, (RZA) Kunstmaler und Betreiber diverser Kunstportale, schreiben hier Wissenswertes zur internationalen Kunst, Galerien, Maltechniken und Kunstgeschichte.

Kommentar verfassen