Möbel

Möbel

In jeder Wohnung gibt es Möbel. Möbel sind Einrichtungsgegenstände, die eine bestimmte Funktion haben und somit einen praktischen Nutzen erfüllen. Gleichzeitig bringen Möbel aber immer auch ein Stück weit den eigenen Geschmack und den persönlichen Stil zum Ausdruck.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wie bei nahezu allen anderen Gegenständen und Objekten gibt es außerdem auch bei Möbeln Trends und Moden. Insofern spiegeln Möbel zumindest in gewissem Maße den Zeitgeist und die Kultur wieder.

Die Charakteristik von Möbeln

Das Wort Möbel geht auf das lateinische “mobilis” zurück, was sich mit beweglich übersetzen lässt. Damit bilden Möbel das Gegenstück zu Immobilien im Sinne von unbeweglichen Dingen. Möbel sind Einrichtungsgegenstände und finden in Innenräumen und in allen anderen Bereichen, die im weiteren Sinne zum Wohnbereich gehören, Verwendung. Allerdings ist nicht jeder Einrichtungsgegenstand, der sich im Wohnbereich befindet, automatisch ein Möbelstück.

Charakteristisch für Möbel ist nämlich ihr Gebrauchswert, sie erfüllen also einen bestimmten Zweck. So dienen Möbel beispielsweise der Aufbewahrung von Gegenständen oder ermöglichen gewisse Tätigkeiten. Damit unterscheiden sich Möbel von reinen Dekorationsobjekten, wobei das nicht heißen soll, dass Möbel nicht auch einen ästhetischen Wert haben können und sollen.

Ein weiteres Merkmal von Möbeln ist, dass sie eigenständige Objekte sind, die für sich eine Einheit bilden und als selbstständiger Körper in einem Raum stehen können. Hier liegt der Unterschied zu Einrichtungsgegenständen wie beispielsweise Vorhängen. Die Möbelstücke selbst können in aller Regel bewegt und damit an verschiedenen Stellen positioniert werden. Eine Ausnahme bilden allerdings Einbaumöbel. Auch sie haben zwar eine zweckgebundene Funktion, sind jedoch fest mit der baulichen Struktur verbunden und folglich nicht mehr bewegbar.

Möbel eingeteilt nach ihrer Funktion

Möbel gibt es in allen nur erdenklichen Formen, Varianten und Stilen. Um eine Einteilung vornehmen zu können, werden Möbel nach ihrer Funktion voneinander unterschieden.

Dabei werden Möbel in vier große Gruppen eingeteilt:

Kastenmöbel dienen dazu, Gegenstände aller Art aufzubewahren. Da sie somit eine Funktion als eine Art Behälter haben, wird in diesem Zusammenhang auch von Behältermöbeln gesprochen. Zu den Kastenmöbeln gehören unter anderem Schränke, Truhen, Kommoden, Anrichten und Containermöbel. Innerhalb der Kastenmöbel lässt sich eine Einteilung danach vornehmen, ob sie universell nutzbar oder für die Aufbewahrung bestimmter Gegenstände gedacht sind. Letzteres wären beispielsweise Kleider-, Akten- oder Werkzeugschränke.

Tafelmöbel kennzeichnen sich dadurch, dass sie sich aus einem Gestell und einer darauf montierten Arbeitsfläche zusammensetzen. Zu den Tafelmöbeln gehören Tische aller Art, also beispielsweise Esstische, Couchtische, Schreibtische und Pulte. Teilweise enthalten Tafelmöbel Aufbewahrungsmöglichkeiten, wodurch sie dann zu einer Mischung aus Tafel- und Kastenmöbel werden. Beispiele hierfür sind der Sekretär oder eine Theke mit Schubladen und Unterschränken.

Sitzmöbel sind Möbel, auf den gesessen wird. Hierzu gehören Stühle aller Art, Schemel, Hocker, Bänke und Sessel. Sofas kommt eine Sonderstellung zu, denn sie sind Sitz- und Liegemöbel in einem. Von einer Sitzgruppe wird gesprochen, wenn es sich um ein Ensemble aus mehreren zusammengehörigen Sitzmöbeln handelt, beispielsweise eine Bank mit passenden Stühlen.

Liegemöbel dienen zum Ausruhen, Liegen oder Schlafen. Innerhalb der Liegemöbel wird deshalb danach unterschieden, für welchen Wohnbereich sie gedacht sind. Liegemöbel im Schlafbereich sind in erster Linie Betten und Wiegen. Im Wohnbereich zählen unter anderem Sofas, Relaxsessel und Chaiselongues zu den Liegemöbeln.

 

Andere Einteilungsmöglichkeiten bei Möbeln

Neben ihrer Funktion können Möbel auch nach anderen Kriterien eingeteilt werden. Eine Möglichkeit hierbei ist der Bereich, für den sie vorgesehen sind. Demnach wird unter anderem zwischen Wohnzimmer-, Schlafzimmer-, Kinderzimmer-, Küchen-, Badezimmer-, Büro- und Gartenmöbeln unterschieden.

Daneben kann das Material, aus dem die Möbel gefertigt wurden, als Unterscheidungskriterium herangezogen werden. In diesem Sinne lässt sich beispielsweise zwischen Holz- und Kunststoffmöbeln unterscheiden, noch genauer sind Bezeichnungen wie Eichenschrank, Glastisch oder Ledercouch. Außerdem können Möbel anhand ihres Alters und ihres Stils kategorisiert werden.

So sehen Möbel im Kolonialstil anders aus als Möbel im Landhaus-, im Biedermeier- oder in einem modernen Stil. Schließlich bietet auch die Bauart Anhaltspunkte für Unterscheidungen. In diesem Zusammenhang werden Möbel in Wangen-, Stollen-, Gestell- und Schalenmöbel eingeteilt.

 

Möbel, viele weitere Produkte, Kunst und Waren finden Sie bei unserem
exklusiven Lagerverkauf und Atelier in Bremen, siehe: <<Shop>>

Teilen:

Kommentar verfassen