Keramik

Keramik

Hübsche Vasen, rustikale Gefäße, dekoratives Geschirr oder ausgefallene Skulpturen – Keramik kommt in den verschiedensten Formen und Varianten im Wohnbereich vor.

Dabei bietet Keramik nicht nur den Vorteil einer großen Auswahl, sondern verträgt sich mit praktisch allen Einrichtungsstilen und eignet sich prima für individuelle Dekorationen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wie Keramik entsteht

Das Wort Keramik geht auf das altgriechische Keramos zurück und ist zum einen die Bezeichnung für Tonminerale. Zum anderen werden Produkte, die aus diesem Material gefertigt wurden, Keramik genannt. Tonmineralien sind feinkörnige, wasserhaltige Pulver, die übrig bleiben, wenn Ton als festes Gestein im Laufe der Zeit durch Witterungseinflüsse und Druck spröde und porös geworden ist. Damit aus dem Pulver Keramik werden kann, wird es zunächst mit Wasser vermischt.

Dadurch entsteht eine formbare Tonmasse, aus der anschließend Gefäße, Geschirr, Skulpturen und allerlei andere Objekte modelliert werden. Das Formen kann maschinell erfolgen, es kann aber auch von Hand getöpfert werden. Die geformten Objekte müssen gebrannt werden.

Der erste Durchgang ist der sogenannte Schrühbrand. Bei Temperaturen um die 900 Grad wird der Ton hart, fest und haltbar. Durch das Brennen ist außerdem Keramik entstanden. Meistens folgt dann noch ein zweiter Brennvorgang. Er wird als Gar-, Glatt- oder Glasurbrand bezeichnet und sorgt dafür, dass die Glasuren oder die aufgemalten Dekore fixiert und die Keramikobjekte wasserdicht sind.

Die verschiedenen Varianten von Keramik

Keramik wird in unterschiedliche Gruppen eingeteilt. Eine gebräuchliche Unterscheidung gliedert Keramik in Grob- und in Feinkeramik. Zur Grobkeramik gehören hauptsächlich die Baukeramiken wie Dachziegel, Backsteine, Fliesen oder Kanalisationsrohre. Die Feinkeramik umfasst Keramikgegenstände für den Haushalt, Geschirr, Sanitäreinrichtungsgegenstände und auch Kunstobjekte.

Eine andere Form der Einteilung berücksichtigt den Verwendungszweck. Demnach wird zwischen Gefässkeramik in Form von Gefäßen und Geschirr, Baukeramik, Sanitärkeramik und Ofenkeramik unterschieden. Je nach verwendetem Werkstoff entsteht die Keramik außerdem als Irdenware, Steinzeug, Steingut oder Porzellan. Irdengut ist eine Keramikmasse, die porös und wasserdurchlässig bleibt, wenn sie nicht glasiert wird.

Die meisten klassischen Töpferwaren werden aus Irdengut angefertigt. Steinzeug ist robuster und meist das Ausgangsmaterial für Fliesen und Kacheln. Aus Steingut werden vor allem Vasen und Geschirr geformt. Porzellan ist die edelste Keramikvariante.

Der Rohstoff für Porzellan ist ein weißes, sehr feines Gestein namens Kaolin. Keramikwaren aus Porzellan werden bei sehr hohen Temperaturen gebrannt und kennzeichnen sich durch ihre feine Ausarbeitung und die dünnen Wandstärken. Verglichen mit typischen Töpferarbeiten wirken Porzellanobjekte eleganter und filigraner.

Dekorieren mit Keramik

Beim Dekorieren mit Keramik ist eigentlich alles erlaubt, was gefällt. So kann eine einzelne Keramikskulptur dekorativ als Einzelobjekt in Szene gesetzt werden. Möglich ist aber auch, mehrere kleinere Objekte zu einer Gruppe zusammenzustellen und pur zu präsentieren oder kombiniert mit anderen Materialien zu einem Stillleben zu arrangieren.

Simpel, aber sehr dekorativ ist es beispielsweise, wenn kleine Schüsselchen mit Steinen oder Muscheln und Teelichtern bestückt und als Ensemble auf den Tisch oder eine Kommode gestellt werden. Einzelteile eines Geschirrs wiederum können einem Regal eine hübsche Note verleihen. Auch die Kombination von Keramik mit natürlichen Materialien wie Holz, Sisal, Jute, Leinen, Baumwolle oder Leder kann tolle Akzente setzen.

Generell ist jedoch ratsam, bei Keramiken aus einer Farbgruppe zu bleiben oder ganz gezielt Kontraste zu erzeugen. Letzteres ist möglich, indem beispielsweise weiße Keramikobjekte mit Stücken in Schwarz, Blau oder Rot arrangiert werden. Ein zu buntes Durcheinander neigt dazu, ein wenig unharmonisch zu wirken.

Keramik verschiedenster Art sowie viele andere Produkte, Kunst und Waren
finden Sie bei unserem exklusiven Lagerverkauf und Atelier in Bremen, siehe: <<Shop>>

Teilen:

Kommentar verfassen