Raumausstatter

Raumausstatter

Raumausstatter kümmern sich um die Gestaltung von Wohn- und Geschäftsräumen. Sie beraten ihre Kunden in Sachen Inneneinrichtung und erstellen die entsprechenden Wohnkonzepte.

Sie berechnen den Materialbedarf, bereiten die Räume für die Umgestaltung vor und bestellen die benötigten Materialien. Bestimmte Arbeiten erledigen Raumausstatter selbst, für andere Arbeiten organisieren sie Handwerker und koordinieren deren Arbeit.

Raumausstatter widmen sich der Raumgestaltung.

Der Fokus bei der Arbeit von Raumausstattern liegt auf der Gestaltung von Räumen. Dazu beraten sie ihre Kunden über die Möglichkeiten der Ausstattung, der Einrichtung, der Farbzusammenstellung und der Materialien. Das Ziel ist dabei immer, einen Raum möglichst optimal zur Geltung zu bringen.

Ist abgesprochen, wie die Räumlichkeiten aussehen sollen, planen Raumausstatter die Einrichtung und Ausstattung. Hierzu gehört, die Räumlichkeiten, die Fenster und Türen sowie das vorhandene Mobiliar, das auch in dem neugestalteten Raum wieder seinen Platz finden soll, auszumessen. Danach berechnen Raumausstatter den Materialbedarf an beispielsweise Teppichböden, Tapeten und Stoffen und bestellen sie.

Raumausstatter arbeiten oft mit Materialien und Kollektionen bestimmter Hersteller oder Designer. Zudem besuchen sie regelmäßig Einrichtungsmessen, um sich über aktuelle Wohntrends und neue Produkte zu informieren. Maßgeblich sind jedoch immer die Vorstellungen der Kunden.

Raumausstatter beraten zwar und geben Tipps, verstehen sich aber in erster Linie als Dienstleister, die Kundenwünsche umsetzen.

Raumausstatter sind Profis in Sachen Boden, Wand, Licht, Deko und Polster.

Neben der Beratung und der Planung der Raumausstattung legen Raumausstatter auch selbst Hand an. Je nach Schwerpunkt ihrer Ausbildung sind sie dabei Profis in Sachen Boden, Wand- und Deckendekoration, Lichtgestaltung und Raumdekoration oder Polstern.

Raumausstatter mit dem Schwerpunkt Boden

kennen das breite Sortiment an Bodenbelägen aller Art und wissen diese einzusetzen. Bevor der eigentliche Bodenbelag verlegt wird, bereiten Raumausstatter den Untergrund aber zunächst vor, indem sie beispielsweise eine Grundierung auftragen oder eine Schall- und Wärmedämmung verlegen.

Anschließend verlegen sie Teppichboden, Parkett, Laminat, Kork, PVC oder Linoleum. Textile Bodenbeläge nähen und verspannen sie. Sie kümmern sich um die Versiegelung oder erforderliche Nachbehandlung des fertigen Bodens. Sollen vorhandene Böden oder Treppen erhalten bleiben, sanieren Raumausstatter diese. Manchmal entwerfen sie auch spezielle Designs bei der Verlegung oder entwickeln Muster für Einlegearbeiten.

 

Wenn die Wände oder die Decken eine neue Optik bekommen sollen, sind Raumausstatter mit dem Schwerpunkt Wand- und Deckendekoration die richtigen Ansprechpartner. So verkleiden sie Wände mit Papier-, Kork-, Seiden- oder Kunststofftapeten, bringen Foto- und Wandbildtapeten an, bespannen die Decken mit textilen Geweben oder verzieren Decken und Wände mit fertigen Stuckelementen.

 

Raumausstatter, die sich vorrangig um das Lichtkonzept, den Sichtschutz und die Raumdekoration kümmern, entwerfen Fensterdekorationen. Ihre Skizzen und Zeichnungen übertragen sie in Schnittmuster, nach denen sie Gardinen, Vorhänge und Stoffe zuschneiden und nähen.

Sie wählen passende Stangen oder Schienen aus, runden die Optik durch Ziernähte, Bänder, Kordeln und andere Dekorationen ab und bringen die fertige Deko vor Ort beim Kunden an. Passend zur Fensterdekoration kümmern sich Raumausstatter auch um weitere Dekorationen, beispielsweise in Form von Kissen, Tischwäsche oder Lampenschirmen. Außerdem kümmern sie sich um die Beleuchtung und um elektrisch steuerbare Sicht- oder Sonnenschutzanlagen.

So manches liebgewonnene Polstermöbel zeigt im Laufe der Zeit deutliche Gebrauchs- und Abnutzungserscheinungen oder passt farblich nicht mehr in einen Raum. An dieser Stelle kommen Raumausstatter mit dem Schwerpunkt Polstern ins Spiel. Sie restaurieren Federungen und Sitzflächen, arbeiten kaputte Lehnen, Kanten oder Gestelle auf, beziehen Polstermöbel neu und verzieren sie mit Beschlägen, Borten und Quasten.

Raumausstatter sind größtenteils in Fachbetrieben des Raumausstatterhandwerks, in Raumausstattungsateliers und in Polsterwerkstätten tätig. Außerdem arbeiten beispielsweise in Möbelgeschäften und Einrichtungshäusern mit einer Abteilung für Innendekoration.

Mehr zu Dienstleistungen, Handel und Verkauf in Bremen finden Sie hier: <<Shop>>

Teilen:

Kommentar verfassen